Meine Woche

Am Montag war ich wieder im Büro. Als ich dort ankam, sah ich einige Stuhlreihen. Kurz danach hielten Benjamin und Alexandra eine Einführung in das Projekt “Smart im Alltag”. Währenddessen saß ich an meinem Arbeitstisch und arbeitete an der PIKSL-Umfrage. Das tat ich dann bis zum Feierabend.

Am Dienstag hatte ich dann wieder PIKSL-Dienst. Schon zu Beginn wurde ich von einem Besucher erwartet, mit dem ich dann seine Mails sortiert und bearbeitet habe. Zwischendurch half ich anderen Besuchern. Danach habe ich die Besucherliste übertragen bis zum Dienstschluss.

Mittwochs kam ich ins Labor und musste feststellen, dass ich allein war (außer Erwinsson). Nach paar Minuten änderte sich das aber: eine Besucherin kam rein. Noch einige Minuten später kamen dann weitere Besucher, und das Labor füllte sich. Zwischendurch wurden die PC-Plätze knapp, aber es ließ sich regeln. Am Schluss habe ich dann die letzten Eintragungen gemacht.