Gute Nachrichten für alle PIKSLaner!!!

Das PIKSL Labor öffnet wieder seine Pforten.

Corona ist zwar noch nicht vorbei. Doch wegen der Lockerungen in fast ganz Deutschland darf nun auch das PIKSL Labor Bielefeld unter speziellen Auflagen wieder öffnen.

Zuallererst dürfen nur noch Maximal 6 Personen zeitgleich ins Labor kommen. Diese 6 Personen dürfen nur noch 2 Stunden im Labor sitzen und müssen die ganze Zeit über Mund-Nase-Schutz tragen.

An diesen Markierungen sollen die Menschen auf Einlass warten.

Nach den Eingang gibt es die Möglichkeit sich seine Hände zu Desinfizieren.

Von einem Mitarbeiter wird man dann zu einen Computerplatz geleitet.

Die Plauderecke gibt es erstmal nicht mehr. Kaffee und andere Getränke auch nicht.

Das sitzen ohne einen Computerplatz ist auch nicht erwünscht.

Das umherlaufen ohne Begründung ist auch nicht erwünscht.

Es gibt Laufwege für den Toiletten gang.

Es gibt einen Mitarbeiterbereich wo nur der Mitarbeiter für das Servicefenster hineindarf.

Alle fragen oder Probleme mit dem Smartphone werden am Servicefenster “PIKSL hilft am Fenster” gelöst.

Wir vom PIKSL Team freuen uns sehr auf euch. Und wir hoffen das ihr euch auch freut das wir wieder da sind.

Liebe Grüße das PIKSL Team aus Bielefeld!!!

Vorsichtsmaßnahmen im PIKSL Labor

Hallöchen zusammen. Wie einige schon bemerkt haben ist das PIKSL Labor seit dem 16 März geschlossen. Doch wir sind nicht einfach Zuhause und legen die Füße hoch, nein wir arbeiten weiter für euch. Es wurden mal wieder Updates für die Computer gemacht, und wir machen Büroarbeiten, wir basteln an Videoanleitungen die man sich bei Youtube kostenlos anschauen kann. Und noch vieles mehr. Natürlich ist es sehr schade das wir das Labor nicht öffnen dürfen. Doch ich bin sehr zuversichtlich das wir diese Zeit gut überstehen, und das wir uns nach der Coronakrise wiedersehen werden. Bis dahin gibt es jetzt halt mehr Blogbeiträge.

Kopf hoch und bis bald.

Die Erschaffung eines Animationsvideos

Hallo liebe Leute mal wieder ein Blogbeitrag von mir. Lange ist es her das ich zuletzt was verfasst habe. Hier nun einmal ein Beitrag über dinge die ich im PIKSL mache.

Ich Animiere gerne Videos, das können kleine und große sein. Für das PIKSL bin ich im Moment mit einigen Projekten beschäftig.

Eines dieser Projekte ich ein Intro, also ein kurzer Videoclip der vor dem eigentlichen Film kommt. Ich mache diese Animationen immer mit einem Programm das nennt sich Blender.

Hier hatte ich versucht einfach mit einem Bild auf einem Würfel das PIKSL P zu machen. Wir wollten das es ein Würfel ist und das P was hier weiß ist sollte Durchsichtig sein. Also Transparent. In der Fachsprache sagt man auch ein Alphawert einfügen. Das hat nicht funktioniert.

Ich habe es mit verschiedenen Varianten versucht.

Irgendwann stellte ich fest das ich die Sache anders angehen muß. Deswegen habe ich angefangen den PIKSL Würfel selber gebaut.

Variante 1
Variante 2
Variante 3

Bei Variante 3 ist es auch ne weile geblieben.

Es hat dann noch sechs Renderversuche gekostet und eine menge zeit bis das Intro fertig war.

Hier nun das fertige Intro.

PIKSL goes to Düsseldorf

Hallo liebe PIKSLaner, ich habe tolles zu erzählen.

Gestern am Donnerstag war ja unser Labor in Bielefeld geschlossen, doch wir haben nicht zuhause gesessen. Wir waren in Düsseldorf.

Düsseldorf hat alle Mitarbeiter aus allen Laboren eingeladen zu einem großen Treffen. Das Treffen nannte sich Netzwerktreffen.

wir sind hier in Bielefeld mit dem Zug um 7:50 Uhr losgefahren, und voller Vorfreude in Düsseldorf angekommen. Dort sind wir in einen Treffpunkt gegangen der sich Denkubator nennt.

Wir wurden nett begrüßt und es fing schön an mit einer Vorstellungsrunde.

Wir hatten eine Menge spaß und wir waren auch sehr fleißig in unseren Arbeitsgruppen.

Es war ein wirklich wertvolles Treffen, mit vielen tollen Kollegen.

Ein dickes Dankeschön an Düsseldorf. War ein super toller Tag.

PIKSL Tagebuch Spezial

Hallo Liebe Blog Leser, der Erwinsson meldet sich mal wieder zu Wort.

Das PIKSL Labor war ja auch beim Kirchentag in Dortmund vertreten. Und ich bin mit dem Fahrrad nach Dortmund gefahren. Hier wollte ich jetzt einmal ein paar Bilder hochladen und meine Eindrücke erzählen.

Dieses Bild ist am Freitag entstanden auf dem Campingplatz. Morgens direkt nach dem Wach werden.

Die Fahrt von Bielefeld nach Dortmund war etwas Abenteuerlicher als ich es eigentlich wollte. Ich bin wie geplant am Mittwoch nach meinem PIKSL Dienst losgefahren. Dann war ich etwa zwei stunden unterwegs und dann mußte ich einen zwischenstopp einlegen. Weil es anfing zu Gewittern.

Ich habe es mir dann in einem kleinen Waldstück gemütlich gemacht. Schön war es!

Am nächsten morgen bin ich dann weiter gefahren, doch irgerndwann merkte ich das das fahren recht anstrengend war. Ich schaute mir mein Fahrrad an und meinen Anhänger und merkte dann das der rechte Reifen vom Anhänger Platt ist.

Ich hatte weder Flickzeug noch einen Ersatzschlauch mit. Also bin ich auf der suche danach durch die gegend gefahren. Dumm nur das Feiertag war. Ein sehr netter Anwohner hat mir dann Flickzeug geschenkt. Doch das Loch war einfach zu groß, es wollte sich nicht flicken lassen. Also habe ich Gras in den Mantel gesteckt. Das ist zwar nicht optimal doch besser als nichts. In der zwischenzeit ist mir auch noch mein Fahrradständer abgebrochen.

Ich war recht lange unterwegs, und ich habe viel Wasser unterwegs getrunken. Mit dem Gras war das schon in ordnung es fuhr sich so als hätte ich 1 Bar luft drauf. Etwas anstrengend doch es ging.

Kurz vor Dortmund fing es dann noch zu regnen an. Und ich war froh das ich meine Regenbekleidung mit hatte.

Und ich war froh in Dortmund angekommen zu sein.

Zurück nach Bielefeld bin ich dann mit der Bahn gefahren.

In diesem Sinne auf die nächste Reise!!!

PIKSL Labor Bielefeld Tagebuch 02.05.2019

JUHU!

Seit heute ist es endlich soweit. Ich habe auf dem Mitarbeiterlaptop nun Zugang zum Internet und nicht “nur” zum Intranet. Jetzt kann ich tatsächlich meine Dokumentation führen. Nun muss ich mich nur noch daran gewöhnen das auch täglich zu machen. 😉

Habt einen mit Wundern vollen Tag!

Piksl Labor Bielefeld Tagebuch Freitag 01.03.2019

Heute habe ich ein Projekt angefangen. Da ich im Moment fast mehr Zeit im Labor als zuhause verbringe, dachte ich mir mache ich mein neues Youtube Video im Piksl.

Desweiteren könnte es vielleicht den ein oder anderen Besucher interessieren was ich da mache.

Ich fing also nun an und dachte mir nichts böses dabei, und ZACK wie aus dem nichts war das Labor voll. Ein ganzer schwung Besucher kam auf einmal rein. Hu! Die mussten erstmal unter einen Hut gebracht werden.

Wir haben es natürlich geschafft, Petra S. und ich haben eine gute Logistik gehabt und die Gruppe aufgeteilt und gemeinsam geholfen.

Krasser Freitag!

PIKSL Labor Bielefeld Tagebuch Samstag 23.02.2019

Heute fing mein Arbeitstag wunderbar an. Ich bekam die möglichkeit mit hilfe von einem Chip und einem Schlüssen das Labor zu öffnen. Ich habe bei dem Vorgang auch keinen Alarm ausgelöst (Freu). Heißt für mich als Mitarbeiter das ich nun angekommen bin. Ich konnte also schon mal alles korrekt vorbereiten und schon mal Kaffee kochen. Dann ging der ganz normale Labor Wahnsinn los. Ich freue mich immer sehr im Labor zu sein.